11. Bäm! in Psalm 66.

Wenn das keine Parallelstelle zu Jakobus 1,2-3 ist, weiß ich’s auch nicht.

Preist, ihr Völker, unseren Gott, und lasst hören den Klang seines Lobes;
der unsere Seele zum Leben bringt und nicht zugelassen hat, dass unsere Füße wankten!
Denn du hast uns geprüft, Gott, du hast uns geläutert, wie man Silber läutert.
Du hast uns ins Netz gehen lassen, hast eine drückende Last2 auf unsere Hüften gelegt.
Du hast Menschen über unseren Kopf reiten lassen; wir sind ins Feuer und ins Wasser gekommen, aber du hast uns herausgeführt zum Überfluss.
(Psalm 66,8-12)
Bin ich drüber gestolpert, weil die Wochenlosung aus Psalm 66 ist, ich dann auf dem Handy in der youversion-App in einer Übersetzung, die mir nicht so liegt, einen Vers aus diesem Psalm nachgelesen habe, der sinngemäß besagt, ich preise dich, weil ich weiß du wirst es gut machen, während ich noch um Hilfe brülle. Dann wollte ich wissen, wie das in meiner Übersetzung steht und dabei hab ich diese Verse gesehen.
Zu cool.
Ich liebe das und es ist genau, was ich gerade gebraucht habe.
 
Es ist gut.